Die heutige Gewinnfrage lautet wie folgt:

Wo findet sich die folgende witzige Weisheit aus dem Bereich der Biologie?

Um ihre Aufgabe optimal erfüllen zu können, können sich nach Bedarf Viren, Bakterien und Pilze ineinander umwandeln.

a) Im Wissenschaftsteil der BILD-Zeitung.

b) Im Hausübungsheft eines eher im kreativen Bereich talentierten 14jährigen Schülers.

c) In einer Broschüre einer steirischen Ärztin.

(Ein kleiner Tipp zur Auflösung: Im Titel dieses Beitrags steckt ein Hinweis!)

Nun gut, als praktizierender Skeptiker ist man ja einiges gewohnt. Aber hin und wieder stolpert man über Dinge, die sind so absurd, dass man zuerst an Satire oder versteckte Kamera denkt und erst nach und nach begreift: Das ist ernst gemeint! Letzte Woche war es wieder einmal so weit, da erschien ein lesenswerter Artikel in der Wiener Zeitung. Er stammt aus der Feder von Christa Karas, unterstützt durch die Recherchen von DDr. Wolfgang Maurer, dem Impfexperten des AKH. Thema war die “eigenartige Sekte” der organisierten “Impfgegner“.

Sie wissen schon, das sind jene Zeitgenossen und -innen, deren Lieblingswort “Pharmamafia” ist, die ihre Kinder auf “Masernpartys” schicken und die immer gleich von Dioxin, Formaldehyd und Autismus schwafeln, wenn der Onkel Doktor zur Spritze greifen will. Impfgegner rekrutieren sich vorwiegend aus halbgebildeten Eltern mit einem Hang zu dem, was sie als “ganzheitliche” Medizin missverstehen, aber eben leider auch aus Personen, die einen Dr. med. univ. vor dem Namen tragen. Die Ärzte unter den Impfgegnern wiederum sind überdurchschnittlich häufig Homöopathen.

Ein Beispiel für diese Konstellation ist Frau Dr. med. univ. Natalie Wohlgemuth, jene steirische Ärztin und Homöopathin, in deren Broschüre man die eingangs zitierte – ernstgemeinte! – Behauptung finden kann. Frau Wohlgemuth ist nicht nur Impfgegnerin und Homöopathin, sie kann auch jahrelange “Ausbildungen“, “autodidaktische Studien” und “praktische Erfahrungen” vorweisen, und zwar unter anderem in

Pflanzenheilkunde, Blüten-Essenzen, Stein-Essenzen, Ayurveda, Traditioneller Chinesischer Medizin, Informationsmedizin, Energiemedizin, Geomantie, Rutengehen, Lichtgittermandalas, indianischem Schamanismus und keltischem Druidentum.

Eine solch reichhaltige Ausbildung spiegelt sich natürlich auch im ärztlichen Leistungskatalog, da gibt es u. a.

Maya-Siegel-Bestimmung, Nummerologie des Namens und Geburtsdatums, Informationsmedizinische Testung, Heilstein-Bestimmung, individuelles Lichtgittermandala, kosmische Symbole, Essenzen, Farben, geomantische Testung, Testung von Amalgam- oder Pilzbelastung, Chakra-Heilung, Typbestimmung nach der Vier-Elemente-Lehre, Typbestimmung nach dem Human Design System, Lebensaufgabenbestimmung nach Karma-Astrologie, Trancereisen zur Diagnostik, Seelenrückholung, Extraktion von Fremdenergien.

Klingt spannend, oder? Wer will schließlich nicht sein Maya-Siegel kennenlernen und nebenbei auch gleich sein Chakra heilen lassen?

Tiefer im Hypertext des virtuellen Absurdistan finden sich weitere Schmankerl. Die im Zeitungsartikel zitierte Weisheit aus Frau Wohlgemuths Broschüre etwa taucht auch auf deren Webseite auf, aber es gibt noch viel mehr zu Staunen:

(Viren, Bakterien und Pilze) werden vom Körper angefordert, wenn er es braucht. Und sie können sich bei Bedarf auch ineinander umwandeln.

Homöopathisch helfen gegen Erkrankungen durch Mobilfunk am besten Spinnengifte.

(Schwangere Frauen sollte man behutsam behandeln,) weil Negativerlebnisse aller Art (…) sich im Kind als Engramme auf zellulärer Ebene abspeichern.

(Über Ultraschalluntersuchung von Schwangeren…) Die Feten versuchen dem Ultraschall-Strahl auszuweichen (> Gefahr von Nabelschnur-Umschlingungen), sie fühlen sich gestört und angegriffen. Es entstehen nämlich laut brodelnde, kochende Fruchtwasserbläschen auf der Haut, dort wo der Strahl auftrifft.

(Zu medikamentöser Behandlung während der Schwangerschaft…) Auch hier spüren die Kinder die Information in dieser Maßnahme und empfinden sie als gegen sich gerichtet. Gegen das (wachsende) Leben, das sie sind.

(Zur “Prahna(!) Atmung” von Babys…) Und dabei ist am plötzlichen Kindstod viel eher eine Impfung schuld als eine solche Atmung.

(Über Impfungen für Kleinkinder…) “Angriff” in Form der 6-fach-Impfung: die Information von gleich 6 gefährlichen Krankheiten kombiniert mit einem Cocktail aus Schwermetallen – “quecksilbrige Kinder!” -, gleich 4 Hyperaktivität verursachenden Phospaten und anderen Giften wie Formaldehyd und Dioxin.

(Zu den 21% Sauerstoff in der Atmosphäre…) (Bakterien) haben die Sauerstoff-Atmosphäre unseres Planeten geschaffen und halten sie stabil bei 16% O2.

(Mehr zu Bakterien…) Es wird wirklich Zeit sich vom Feindbild Erreger, das Koch und Pasteur erzeugt haben, zu verabschieden! (…) Nicht die Mikroben machen uns krank, sondern die äußeren Lebensumstände. Die Bakterien versuchen das wieder zu beheben.

(Zur Frage: Was macht uns denn nun wirklich krank?…) Angst, Not, Hunger, (…) die Dauerbestrahlung mit gepulsten Microwellen, oder die Chem-Trails.

(Über Viren im Körper…) Sie rufen als Reaktion auf eine Schädigung von außen eher Auswurf (Sekret oder Durchfall oder Hautauswüchse) hervor, versuchen also, das Schädliche möglichst schnell aus uns rauszubefördern.

(Über die “Information” von Viren…) Es erkranken bei einer “Seuche” nur Menschen, die in Resonanz zu der speziellen Information stehen.

(Zur Borreliose…) Die Gebiete mit der höchsten Erkrankungshäufigkeit liegen ringförmig um Ballungszentren (roter Ring um Stichstelle > Signaturenlehre!)

(Zu HIV und AIDS…) WAS also schwächt die Abwehr WIRKLICH??? Der Virus offensichtlich nicht.

(Über die Tatsache, dass noch keine wirksame Impfung gegen AIDS existiert…) Wie auch? Wenn bisher noch nie der Nachweis der Wirksamkeit einer Impfung gelungen ist!

Na, schon Lust auf einen Termin in der Praxis? Wenn nicht, wie wäre es dann mit einem Workshop, Seminar oder Vortrag? Wenn Ihnen die Indianische Beziehungslehre zu langweilig ist, darf es vielleicht etwas zum Thema Alternative Krebstherapie sein? Alternativ, wie gesagt, nicht komplementär. Da erzählt Ihnen die Frau Doktor nicht nur etwas über Mistelpräparate und Nahrungsergänzungen, sondern auch über Hitze-Therapie, Homöopathie und Fasten und Beten.

Konkurrenzdenken ist Frau Wohlgemuth fremd, warum sonst hätte sie wohl eine Petition unterzeichnet, in der der Päsident der Bayrischen Krebsgesellschaft dazu aufgefordert wird, gefälligst die Antisemitische – Verzeihung – Germanische Neue Medizin des gefährlichen Krebspfuschers Dr. Hamer zu überprüfen?

Und sehen Sie: Das ist genau das Problem. Mit amüsanten Dummheiten, harmlosen Zuckerkügelchen und schamanischem Hokuspokus fängt es an; dann wird verunsicherten Eltern die Schutzimpfung ihrer Kinder ausgeredet, und am Ende findet man sich vielleicht im Dunstkreis der Hamerschen Todessekte wieder. Spätestens dort hört sich der Spaß dann auf. Das haben sich andere auch gedacht – Frau Wohlgemuth wurde inzwischen bei der Disziplinarkommission der Ärztekammer angezeigt. Mal sehen, was die davon hält.