Es wurde wissenschaftlich bewiesen, dass ein positiver Gedanke Hunderte Male kraftvoller ist als ein negativer Gedanke.

 

The Secret

Bücher, die Sätze wie diesen enthalten, kann man – eine solche Einschätzung wird Sie auf diesem Blog nicht überraschen – ohne sie überhaupt gelesen zu haben und dennoch ohne schlechtes Gewissen im Müll entsorgen. Man kann nicht nur, man sollte sogar. Das ist wie bei den Masern – es droht die Ansteckung von Unschuldigen, die noch keine adäquate (in diesem Fall geistige) Immunantwort entwickelt haben.

Jetzt ist es natürlich ein alter Hut, dass die Buchhandlungen mit zwischen Buchdeckel gepresstem New Age- und Esoterik-Stumpfsinn überquellen, und man könnte sich fragen, wieso Das Geheimnis, wie der deutsche Titel des Elaborats wenig originell lautet, hier überhaupt mit einem eigenen Eintrag gewürdigt wird. Aber was dieses Buch betrifft, aus dem der eingangs zitierte Satz stammt, gibt es ein Problem:

Die Leute kaufen es. Massenweise.

Die Gefahr der Ansteckung ist also bereits Realität geworden: Wir haben eine Epidemie. Davon zeugen jedenfalls die einschlägigen Bestsellerlisten. Byrnes pseudowissenschaftlich untermauerter Esoschrott hält sich seit Monaten in den vorderen Rängen der Kategorie Sachbuch. Selten so fremdgeschämt.

Um näher auf The Secret eingehen und dieses Werk einer ausführlichen inhaltlichen Kritik unterziehen zu können, müsste ich eine Hürde meistern, die mir leider schier unüberwindlich erscheint: Ich müsste es tatsächlich lesen.

Know your enemy ist im allgemeinen ein guter Leitspruch, und die Fahne des kritischen Denkens hochhaltend quält man sich mitunter tapfer auch durch schwerstverdauliche Traktate von Antiwissenschaftlern aller Couleur, aber über 237 Seiten ausgewalzter New Age Käse – das geht dann doch zu weit. Schon die ersten 20 Minuten des gleichnamigen Films sind eine Herausforderung…

Und wenn Sie sich die jetzt wirklich angetan haben, dann brauchen Sie vielleicht einen Feynman Chaser

Aber zurück zur konstruktiven Kritik: Um mich nicht ganz aus der Verantwortung zu stehlen, verweise ich hiermit auf kamenin, der, wie ich eben entdeckte, mir glücklicherweise zuvor gekommen ist:

Lesen Sie doch bitte einfach dort weiter!

Advertisements